Aktuelles

Hier können Sie sich über die Aktivitäten der Gesellschaft, über Vorträge, den Science Pub, sowie über Exkursionen, die stattgefunden haben, informieren. Im Rundbrief finden Sie auch die Veranstaltungen der Vereinszweige Oberschwaben, Ostwürttemberg, Unterland und Schwarzwald.

Neu: Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie-Lage fallen alle Veranstaltungen der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg auch im Sommerhalbjahr 2021 aus.

Neu: Rundbrief vom März 2021

Neu: Auschreibung Walter-Schall-Preis 2021

Hier finden Sie die vergangenen Science Pub-Veranstaltungen zum Nachlesen.

 

Donnerstag, 15.04.2021 um 19 Uhr
Museum After Work  (via Zoom) mit dem Biologen Dr. Sebastian Lotzkat
Thema: „Neozoen – tierische Neubürger"

Als Neozoen bezeichnet man all jene gebietsfremden Tierarten, die ab 1492 außerhalb ihrer natürlichen Heimat eingeführt wurden. Je nach Art und Ort kann ihr Auftreten kurzzeitig oder dauerhaft, unspektakulär oder gar mit katastrophalen Folgen verbunden sein. Die After Work Veranstaltung gibt einen Überblick über das spannende Phänomen tierischer Neubürger – weltweit und vor der eigenen Haustür. Wie gewohnt wird es eine Führung zum Thema im Schloss Rosenstein geben und im Anschluss daran darf in lockerer Zoom-Runde nachgefragt und geplaudert werden.

Anmeldungen mit dem Stichwort "Museum After Work" unter: fuehrungen-rosenstein@smns-bw.de  (max. 15 Teilnehmer*innen, min. 5 Teilnehmer*innen). Die Teilnehmer*innen bekommen einen Link mit den Zugangsdaten für die Veranstaltung über Zoom zugesendet. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Waschbär

 

Donnerstag, 22.04.2021 um 18:30 Uhr
Vortrag (via Zoom) von Dipl.-Min. Franz Xaver Schmidt, Mineraloge am Naturkundemuseum Stuttgart
Thema: „Edelsteine und Mineralien aus dem russischen Kaiserreich - Ein Blick in das Schatzkästchen der Königin Olga von Württemberg“


Königin Olga von Württemberg (1822 - 1892) wurde in St. Petersburg als Tochter von Zar Nikolaus I. von Russland geboren; am 13. Juli 1846 fand die Vermählung mit Kronprinz Karl von Württemberg in Petershof bei St. Petersburg statt. Am 25. Juli 1864, wurde Karl König und Olga Königin von Württemberg. Neben ihrem sozialen Engagement war sie eine große Freundin der Mineralogie. Auf ihre Veranlassung wurde in den Jahren 1863 bis 1865 eine umfangreiche Mineraliensammlung aus ihrer russischen Heimat nach Stuttgart gebracht und per Dekret für das damalige Naturalienkabinett bestimmt. So kamen in 8 Kisten verpackt 820 Nummern nach Stuttgart.  Diese Sammlung umfasst die ganze Palette mineralogischer Vielfalt. 427 Exponate sind noch erhalten; sie zählen zu den Kostbarkeiten des Staatlichen Museums für Naturkunde Stuttgart. Der Vortrag zeigt einen repräsentativen Querschnitt aus dieser einmaligen Sammlung, die bislang nicht öffentlich ausgestellt wurde.

Moderation: Ulrich Schmid
Anmeldung bitte unter: fuehrungen-loewentor@smns-bw.de
Die Teilnehmer*innen bekommen einen Link mit den Zugangsdaten für den digitalen Vortrag über Zoom zugesendet. Dauer ca. 1 Stunde. Der Vortrag ist kostenfrei.

Malachit

 

Neuer Sonderband

Seyfried, H., Simon, T., Beckenbach, E. & Müller, T. (2019):
Der Südwesten im digitalen Geländemodell - wie LiDAR-Daten unsere Sicht auf die Welt verändern.
Sonderbände der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 4; 434 S., 301 Abb. - Schmidt-Verlag.



Mitglieder der Gesellschaft erhalten diesen Band im Laufe des März 2019.