Aktuelles

Hier können Sie sich über die Aktivitäten der Gesellschaft, über Vorträge, den Science Pub, sowie über Exkursionen, die stattgefunden haben, informieren. Im Rundbrief finden Sie auch die Veranstaltungen der Vereinszweige Oberschwaben, Ostwürttemberg, Unterland und Schwarzwald.

 

Neu: 9.12.2021

Digitaler Vortrag: Miscanthus – wie wir Rohstoffe für eine nachhaltige Bioökonomie produzieren
Prof. Dr. Iris Lewandowski, Universität Hohenheim

Die Bioökonomie baut auf die Nutzung von biogenen Ressourcen, die nachwachsend und damit erneuerbar sind, um somit zur Reduzierung der Nutzung von fossilen Rohstoffen und von CO2-Emissionen beizutragen. Dabei muss die Bereitstellung der Biomasse ökologisch verträglich erfolgen. Hierzu besonders geeignet ist Miscanthus, ein mehrjähriges Gras, welches besonders effizient mit den für das Wachstum benötigten Wasser- und den Nährstoff-Ressourcen umgeht und einen hohen Ertrag an Biomasse auch auf weniger fruchtbaren Böden produziert. Die von Miscanthus geerntete Biomasse kann sehr vielfältig verwendet werden. Es wird eingesetzt zur Erzeugung von Wärme, Strom, Treibstoffen oder zur Herstellung von Chemikalien, Plastik, Formteilen oder Baumaterial.

Anmeldung bitte bis 9.12.2021 bis 16.30 h unter: fuehrungen-rosenstein@smns-bw.de
Sie bekommen einen Link mit den Zugangsdaten für den digitalen Vortrag über Zoom zugesendet.
Dauer ca. 1 Stunde. Der Vortrag ist kostenfrei.

Neu: 16.12.2021

Digitaler Vortrag: Moderne Landwirtschaft aus dem Blickwinkel der Bienen
Dr. Klaus Wallner, Universität Hohenheim

Honigbienen und ihre Verwandten, die Hummeln und Solitärbienen, sind konsequente Vegetarier. Sie ernähren sich ausschließlich von Nahrungsquellen, die in Verbindung mit der Pflanzenwelt stehen. Im Gegensatz zur Honigbiene, die als sogenannter Generalist eine Vielzahl von Pflanzenarten als Nektar- und Pollenquelle nutzen können, finden wir vor allem bei den Solitärbienen starke Abhängigkeiten von bestimmten Pflanzenarten und darüber hinaus noch besondere Ansprüche an die Nistmöglichkeiten. Aus der Sicht aller Blütenbesucher haben sich die Landschaften in den letzten Jahrzehnten massiv verändert und schränken dadurch die Überlebenschancen vieler Bienenarten zunehmend ein. Welche Rolle spielen die Landwirtschaft und der chemische Pflanzenschutz? Was können und müssen wir tun, um die Artenvielfalt dieser wichtigen Bestäuber zu sichern?

Anmeldung bitte bis 16.12.2021 bis 16.30 h unter: fuehrungen-rosenstein@smns-bw.de. Sie bekommen einen Link mit den Zugangsdaten für den digitalen Vortrag über Zoom zugesendet.
Dauer ca. 1 Stunde. Der Vortrag ist kostenfrei.

 

Neu: Rundbrief vom September 2021

Neu: Veranstaltungstermine des Steigenclubs für die Saison 2021/2022

Neu: Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie-Lage fallen alle Veranstaltungen der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg auch im Sommerhalbjahr 2021 aus.

 

Hier finden Sie die vergangenen Science Pub-Veranstaltungen zum Nachlesen.

 

Neuer Sonderband

Seyfried, H., Simon, T., Beckenbach, E. & Müller, T. (2019):
Der Südwesten im digitalen Geländemodell - wie LiDAR-Daten unsere Sicht auf die Welt verändern.
Sonderbände der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg, 4; 434 S., 301 Abb. - Schmidt-Verlag.



Mitglieder der Gesellschaft erhalten diesen Band im Laufe des März 2019.